Neues Schrifttum zum Wahlrecht

 Hettlage, Manfred C., Beiträge, 2017/2018

„BWahlG Gegenkommentar“, 2. Aufl. 2018, (ISBN 978-3-96138-053-4) mit allen Hinweisen und Links zu den früheren Beiträgen des Autors.

„Die Figur des nicht-gewählten Abgeordneten im deutschen Wahlrecht“, Europolis v. 26.2.2018 (PDF-Datei) https://www.europolis-online.org/allgemein/legitimitaet-gegen-legalitaet-ist-der-deutsche-bundestag-demokratisch-legitimiert/

„Die verkannte Rechtsnatur der Überhangmandate“, Europolis 2018, (PDF-Datei), https://www.europolis-online.org/wp-content/uploads/2018/06/BeitrReNatur_Hettlage.pdf

„Das Wahlrecht geht so lange zum Brunnen, bis es bricht“, Tichys Einblick v. 11.11.2017, https://www.tichyseinblick.de/meinungen/das-wahlrecht-geht-so-lange-zum-brunnen-bis-es-bricht/

 “Im Deutschen Bundestag gibt es 65 blinde Passagiere“, Tichys Einblick v. 27.4.2018, https://www.tichyseinblick.de/meinungen/im-deutschen-bundestag-gibt-es-65-blinde-passagiere/

„Die Fünf-Prozent-Hürde ist nicht alternativlos“, Neue Juristische Online-Zeitschrift, NJOZ 2018, S. 1721.

„Landtag in Hessen – Hoffnungslos überfüllt“, Neue Juristische Online-Zeitschrift, NJOZ Ausgabe 3/2019.

„Wie verfassungswidrig war die Hessenwahl?“ Publicus – Der Onlinespiegel für das öffentliche Recht, Ausgabe 12/2018, https://publicus.boorberg.de/wie-verfassungswidrig-war-die-hessenwahl

„Harbarth und das Wahlrechtswirrwarr“, Publicus – Der Onlinespiegel für das öffentliche Recht, erscheint in: Ausgabe 3/2019.

„Grundrecht ohne vorläufigen Rechtsschutz – Die Wahlprüfung“,  noch unveröffentlicht.

 

Dieser Beitrag wurde unter Wahlrecht abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.